Das Projekt PROmining

PROmining – Aufbau einer Plattform zur Verbesserung der Prognosefähigkeit und Erhöhung der Auslastung der (mobilen) Assets von KMU in der deutschen Steine- und Erdenindustrie
Ziel des Forschungsprojekts PROmining ist die unternehmensneutrale Konzeptionierung, Entwicklung und Realisierung eines webbasierten Demonstrators zur Verbesserung der Prognosefähigkeit und Erhöhung der Kapazitätsauslastung von KMU in der deutschen Steine- und Erdenindustrie. Mit dem geplanten Demonstrator einer Plattformlösung soll ein Anreiz für KMU geschaffen werden, die digitale Transformation anzugehen und die interne Datenhaltung zu verbessern. Das Projekt wird vom FIR e. V. an der RWTH Aachen in Kooperation mit dem Institute of Mineral Resources Engineering der RWTH Aachen durchgeführt.

Der vierte PROmining-Day am 08. November 2022.

Am 08. November 2022 von 09:00 – 12:00 Uhr findet der 4. PROmining-Day im digitalen Format statt, bei welchem die Ergebnisse des Forschungsprojekts PROmining ausführlich vorgestellt und validiert werden.

Der Einstieg in die Plattformökonomie ist eine große Herausforderung, über die vergangenen zwei Jahre durften wir diese mit Ihnen gestalten. In diesem letzten Projekttreffen freuen wir uns, Ihnen sämtliche Ergebnisse des Projekts vorzustellen – ein Highlight ist die Entwicklung eines eigenen Plattformdemonstrators. Bei diesem können Sie selbst Daten eingeben und werden bei der Optimierung der Kapazitätsauslastung und bei der Prognose unterstützt. Seien Sie gespannt auf eine Livedemo inkl. Blick hinter die Kulissen.

Die Teilnahme am 4. PROmining-Day ist selbstverständlich kostenfrei.

4. PROmining-Day „Vorstellung der Plattform PROmining“
virtuell, interaktiv und kostenfrei
08. November 2022, 09.00 – 12.00 Uhr

Haben Sie Interesse mehr über die Plattformlösung zu erfahren?

Dann sprechen Sie uns gerne an!


Projektlaufzeit: 01.01.2021 – 31.12.2022

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)